10 Jahre CryoSat: Warum es so wichtig ist, Eis zu messen

Heute vor 10 Jahren startete die erste europäische Mission zur Messung der Dicke des Polareises.
Satellite
CryoSat (Quelle: ESA/ATG medialab)

Nichts auf der Welt ist so fesselnd und spannend wie ein Raketenabschuss, vor allem wenn eine wichtige Mission an Bord ist! Am 8. April 2010 hob an einem abgelegenen Wüstenort in Kasachstan eine Dnepr-Rakete ab, die aus einem unterirdischen Silo abgeschossen wurde. An Bord: Der bemerkenswerteste Erdbeobachtungssatellit der ESA, CryoSat.

Es ist nun 10 Jahre her, dass CryoSat zum ersten Mal die Änderungen der Eisdicke aufzeichnete. Diese Daten erlauben es, die Änderungen von Dicke und Volumen des Polareises zu ermitteln.

Wichtige Daten, die zum Verständnis der Gesamtmenge des klimawandelbedingten Eisverlusts beitragen. Diese beeindruckende und wichtige Mission, die alle Erwartungen übertrifft, trägt entscheidend zum Erkenntnisgewinn in der Polarwissenschaft bei.

Erfahren Sie im Video mehr über CryoSat!

Heute vor 10 Jahren – CryoSat startet seine Mission!