Universitäten

Studieren Sie eine der verschiedenen weltraumbezogenen Disziplinen an unseren Universitäten.

NAWI Graz: Masterstudium Space Sciences and Earth from Space

NAWI Graz Logo

Studierende des Masterstudiums profitieren von der Expertise zahlreicher Grazer Institutionen: Die TU Graz, die Karl-Franzens-Universität Graz, das Institut für Weltraumforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und das Joanneum Research lehren und forschen gemeinsam im Bereich Weltraumwissenschaften und -technologien.

Absolventinnen und Absolventen dieses Masterstudiums arbeiten im Hochtechnologiebereich wissenschaftlicher und forschungsnaher Institutionen, z.B. in Weltraumagenturen und der Luft- und Raumfahrtindustrie.

Es gibt drei Vertiefungsfächer:

  • Solar System Physics: Physik des Sonnensystems, der Planeten und der Wechselwirkung mit Sonnenwind und energetischen Ausbrüchen auf der Sonne ("Space Weather"), Einblicke in das Gebiet der Weltraumplasmaphysik
  • Satellite Systems: Satellitenkommunikation und -navigation mit Anwendungen im Katastrophenschutz und im Krisenmanagement, bei Telemedizin und Telelearning
  • Earth System from Space: Beobachtung der Komponenten des Systems Erde (feste Erde, Ozeane, Eismassen, Atmosphäre etc.) mittels moderner Satellitentechnologien, physikalische Beschreibung und numerische Modellierung dieser Komponenten

TU Graz: Universitätslehrgang SpaceTech - Master of Engineering in Space Systems and Business Engineering (postgraduale Fortbildung)

SpaceTech Logo

Die Raumfahrtindustrie ist ein stark wachsender Markt. Multinationale Unternehmen forschen auf dem neuesten Stand der Technik und entwickeln erfolgreich neue Produkte und Dienstleistungen. Beispiele dafür sind Satellitendienstleistungen im Kommunikations-, Navigations- und Fernerkundungsbereich, Raumtransport, Weltraumtourismus oder der zukünftige Abbau von extraterrestrischen Rohstoffen. 

Der Universitätslehrgang "SpaceTech" bildet Expertinnen und Experten für Space Systems and Business Engineering aus und bereitet optimal auf Schlüsselrollen und Führungsaufgaben im internationalen Umfeld der Raumfahrtindustrie vor. TU Graz Life Long Learning

TU Wien: Student Aerospace Modul

TU Wien Logo

Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau Studierende haben die Möglichkeit einer Spezialisierung im Bereich der Luft- und Raumfahrttechnik. Das im Jahr 2020 neu eingeführte "Student Aerospace Modul" kann im Bachelor mit 7 ECTS oder im Master mit 14 ECTS als Vertiefungsfeld absolviert werden und umfasst sowohl theoretische als auch praktische Arbeit an einem realen Luft- und Raumfahrtprojekt. Ermöglicht wird dies durch die Zusammenarbeit der TU Wien mit dem TU Wien Space Team - einer Gruppe von Studenten und Absolventen der TU Wien, die seit knapp 10 Jahren sehr erfolgreich an Raketen und Satelliten arbeitet.

Universität Wien: Astronomie

Universität Wien Logo

Das Ziel des Bachelorstudiums Astronomie ist eine hochwertige wissenschaftliche Grundausbildung im Bereich der Astronomie, Astrophysik und Weltraumforschung. Das Bachelorstudium vermittelt eine fundierte naturwissenschaftliche Grundausbildung. Die Absolvent*innen sind befähigt, direkt in das Berufsleben einzusteigen oder ihre wissenschaftliche Ausbildung in weiterführenden Studien fortzusetzen. Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch. Es werden daher Englischkenntnisse auf Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens empfohlen.

Die Absolvent*innen des Masterstudiums Astronomie sind über ein Bachelorstudium hinaus befähigt eigenständige, forschungsnahe astronomische Projekte durchzuführen und bestehende Fachliteratur kritisch zu bewerten und selbstständig weiterzuverwenden. Sie erhalten eine Ausbildung an technisch anspruchsvollen Mess- und Beobachtungseinrichtungen und modernen astronomischen Großgeräten sowie Kompetenz zur Analyse, Modellierung und Interpretation komplexer Systeme und verfügen über eine systematisch naturwissenschaftliche Denkweise zur Behandlung komplexer Probleme. Die Unterrichtssprachen sind Deutsch und Englisch. Es werden daher Englischkenntnisse auf Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens empfohlen.

FH Wiener Neustadt (FHWN)

Logo FH Wiener Neustadt

Die Fachhochschule Wiener Neustadt (FHWN) bietet zwei Möglichkeiten an Luft- und Raumfahrttechnik zu studieren. Im Bachelorprogramm Mechatronik können die Studenten in der Spezialisierung "Luft und Raumfahrt" Vorlesungen zu ausgesuchten Kernthemen der Luft- und Raumfahrttechnik wählen (25 ECTS). 

Im Masterprogramm „Luft- und Raumfahrttechnik" vermitteln zahlreiche Experten aus der Luft- und Raumfahrttechnik in 4 Semestern (120 ECTS), die weiterführende Theorie und Praxis in diesem Hochtechnologiefeld. Dabei lernen die Studenten in mehreren, bestens ausgestatteten Labors, die praktischen Aspekte der Antriebsentwicklung, Strömungsmechanik, Satellitenentwicklung und High-Speed Computing, sowie die neuesten Methoden in der Herstellung von Bauteilen aus Faserverbundwerkstoffe und mittels Additive Layer Manufacturing (3D Druck).

Ein wichtiger Teil der Ausbildung an der FHWN ist die Möglichkeit praktische Erfahrungen zu sammeln. Dies wird den Studenten über Projekte ermöglicht die die Forschungstochter der FHWN, FOTEC, in Kooperation mit der Europäischen Raumfahrtagentur und führenden internationalen und nationalen Vertretern der Luft- und Raumfahrtindustrie durchführt. Mitarbeit bei der Entwicklung von neuen Raumfahrtantrieben, neuen Energiesystemen und ähnlichen Projekten, erlaubt den Studenten einen faszinierenden Einblick in die neuesten Technologien.