Die Erkenntnismaschine: das Hubble Space Telescope

21. October 2021
Planetarium Wien, Wien, AT

Der Vortrag bietet einen Überblick über die Entwicklung und den Betrieb des Teleskops, sowie über das Wissenschaftsprogramm und die wesentlichsten neuen Erkenntnisse seit dem Start des Teleskops im Jahre 1990.

Veranstalter

VHS Science Programm

Inhaltsbeschreibung

Das Konzept eines Teleskops im Weltraum wurde bereits 1923 von Hermann Oberth publiziert. Es wurde 1946 von Lyman Spitzer aufgegriffen, aber erst 1975 waren die technischen und organisatorischen Voraussetzungen im Rahmen einer Kooperation von NASA und ESA für eine Implementation gegeben. Der Vortrag bietet einen Überblick über die Entwicklung und den Betrieb des Teleskops, sowie über das Wissenschaftsprogramm und die wesentlichsten neuen Erkenntnisse seit dem Start des Teleskops im Jahre 1990.

Dr. Rudolf Albrecht studierte Astronomie und Physik an der Universität Wien. Bereits 1971 begann er mit der Entwicklung von computergestützter Bildverarbeitung. Ab 1981 leitete er die wissenschaftliche Datenverarbeitung für HST zunächst auf amerikanischer, später auf europäischer Seite. Zurzeit ist er Wissenschaftsberater des Österreichischen Weltraum Forums und technischer Experte der Österreichischen Delegation bei der UNO in Wien.

Teilnehmer-Information

  • Eintritt/Teilnahme 6 € (Mit Science Card gratis!)
  • Dauer: 19:00 - 20:30

Dieser Vortrag findet sowohl vor Ort im Planetarium, als auch online via Zoom statt.

  • Anmeldung für den vor-Ort Vortrag unter: https://www.vhs.at/de/k/292580056
  • und für das Webinar unter: https://www.vhs.at/de/k/292581351

Kontaktadresse

VHS Science
E-Mail: science@vhs.at