Klimaschutzministerin Gewessler präsentiert neue Weltraumstrategie

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums von Österreichs einziger bemennschter Weltraummission „AustroMir“ lud das Technische Museum Wien in Kooperation mit dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie sowie der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG am 1. Oktober 2021 zu einer Festveranstaltung. Im Rahmen der Veranstaltung wurde die neue Weltraumstrategie präsentiert.
Bundesministerin Leonore Gewessler präsentiert die Weltraumstrategie 2030+
Bundesministerin Leonore Gewessler präsentiert die Weltraumstrategie 2030+ (APA)

TMW-Geschäftsführung Peter Aufreiter und Karin Skarek, Bundesministerin Leonore Gewessler sowie die Botschafter Dmitrij Ljubinskij (Russische Föderation) und Kairat Umarov (Republik Kasachstan) begrüßten eine illustre Runde aus WissenschaftlerInnen, VertreterInnen der Raumfahrtszene und ehemaligen Beteiligten der Mission. Gemeinsam mit Franz Viehböck, dem ersten Österreicher im All, blickten sie nicht nur auf dieses einzigartige Ereignis in der österreichischen Raumfahrtgeschichte zurück, sondern diskutierten auch aktuelle Projekte, innovative Weltraumforschung und die internationale Zusammenarbeit in der Raumfahrt.

Im Rahmen der Veranstaltung präsentierte Gewessler die neue nationale Weltraumstrategie 2030+. 

Das Jubiläum ‚30 Jahre Austromir’ lässt mich stolz auf die Leistungen Österreichs im Weltraumbereich zurückblicken. Um den österreichischen Weltraumsektor auch in den kommenden Jahrzehnten optimal zu positionieren und zukunfsfitte Arbeitsplätze zu schaffen, hat das Klimaschutzministerium die Weltraumstrategie 2030+ ‚Menschen, Klima, Wirtschaft: Weltraum ist für ALLE da’ erarbeitet. Diese hat die Vision, mit Satelliten mit Technologie ‚made in Austria’ Auskunft über den Zustand der Erde zu geben und mit Daten aus dem All die grüne und digitale Transformation unserer Gesellschaft und Wirtschaft zu unterstützen. Damit wird sie auch einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzung des österreichischen Ziels der Klimaneutralität bis 2040 leisten.

Bundesministerin Leonore Gewessler

Die Österreichische Weltraumstrategie 2030+ setzt einen klaren Fokus auf Nachhaltigkeit, insbesondere auf den Klima- und Umweltschutz. Österreich soll zum internationalen Vorreiter in der nachhaltigen Nutzung des Weltraums werden.

30 Jahre Weltraummission „AustroMir“ im Technischen Museum Wien